AUTO NORMALVERBRECHER

 
also hier endlich AUTO NORMALVERBRECHER!

ein film über einen eifersüchtigen ehemann, seiner durchgeknallten ehefrau, einem bezahlten gewaltverbrecher, drogen, autos, einbruch und einen baseballschläger

„worauf du eigentlich?“ fragt mich meine innere stimme öfter mal. loslassen ist nicht gerade meine größte stärke. als zweifler und zauderer, der ich nun einmal bin, fällt es mir manchmal wahnsinnig schwer einen abschluss zu finden.
so wie jetzt mit meinen kurzfilm „AUTO NORMALVERBRECHER“.

als ich im hochsommer 2013 die idee zu einem lustigen kleinen kurzfilm hatte, den man gut, schnell und günstig machen könnte, war ich gerade auf den letzten kilometern meiner regelmäßigen joggingrunden um die alster. Nach dem duschen setzte ich mich sofort hin und schrieb das skript herunter. kein hängen und würgen beim schreiben, es flutschte einfach. zugegeben, die story ist ziemlich geradeaus und mit einer kleinen pointe am ende versehen und daher auch nicht mit vielen haken und ösen. ich war guter dinge den kleinen spassigen kurzfilm noch im selben sommer mit meinen film und schauspielkumpeln zu drehen, dann im winter zu schneiden, damit er im frühjahr 2014 fertig ist.
ich wollte die sengende hitze dieses jahrhundertsommer ausnutzen, die trockenheit, meine frisch kurzrasierten haare…
der erste drehtag war ein bitterer, kalter, windig verregneter oktobertag. statt sengender hitze gab’s dicke wolken, statt einem ausgedehnten sommertag mit tageslicht bis 23:00 uhr, nieselregen und drehschluss um 14:00 uhr und statt der „fast-glatze“ eine wollmütze.
die dreharbeiten waren trotzdem ein riesenspaß. die filmidee funktionierte auch im winter ganz gut und oftmals helfen die äußeren umstände sogar einen film besser zu machen. diesmal hat es jedenfalls nicht geschadet. als ich im winter den film schneiden wollte, kamen krankheiten, der winter-blues, viel arbeit, theaterproduktionen und ich konnte mich immer nur zwischendurch ransetzen.
jetzt ist es märz 2015! ging doch schnell, oder?

wer nicht warten will ihn auf einem kurzfilmfestival zu sehen, soll mir eine persönliche nachricht schicken und ich überleg mir dann etwas

peace

teymur

one comment

  1. Maren Hana - antwort

    Hallo Teymur! Oh, wieder ein neuer Kurzfilm von dir, wie schön! Da ich, wie du weißt, jeden Film von dir kenne und klasse finde, würde ich mich auch freuen, diesen sehen zu können.

antworten antwort abbrechen